Startseite
Berührung
Esalen Massage
sinnliche Massage
Körper - Seele
Bewegungstuch
individuell
Erfahrungen
aktuell
Preise
Kontakt

über mich
Links
Impressum


aktuell

Massage ist wieder elaubt

seit dem 11. Mai dürfen Massagestudios in BadenWürttemberg wieder öffnen. die derzeit gängigen Hygienevorschriften sind einzuhalten. Ich freue mich über deine/Ihre Kontaktaufnahme, um eventuelle Fragen zu klären oder einen Termin zu vereinbaren.



Neben der Massage möchte ich gern auch für andere Formen körperorientierten Erlebens Räume eröffnen.

Da ist zum Einen die Kontakt-Improvisation

Das ist eine Spielart des zeitgenössischen Tanzes, ... Sie gibt keine feste Form vor, ... Bewegung entsteht aus dem Spiel mit Begegnung, ein Zustand aktiven Wahrnehmens weist uns den Weg, während wir die Möglichkeiten menschlicher Begegnung erforschen. ... Wir sind die Schöpfer*innen unserer Bewegungen im bewussten Zusammenspiel mit all den Kräften, die auf uns wirken, und im Dialog mit den anderen Menschen im Raum. Kontakt Improvisation erforscht den Zustand des Nichtwissens, lässt uns Verbundenheit erleben und verlangt uns die Bereitschaft ab, berührbar zu sein. … In einem geschützten und bewussten Rahmen experimentieren wir mit neuen Formen menschlichen Miteinanders und erleben etwas anderes als das Gewohnte als wahr; wir betreten einen Möglichkeitsraum.
[Text entnommen aus beruehrbarewelt.de, Autorin Heike Pourian]
Eine Gruppe für Anfägner*innen mit 14-tägigen Treffen in Kressberg oder Umgebung ist in Planung. Die Realisierung hängt auch noch von der Entwicklung der aktuellen virusbedingten Verordnungen ab.

Etwas anderes, das mich sehr lockt, ist die Idee eines Natur-Kontakt-Kunst-Projektes

Wir würden in einer kleinen Gruppe an einen besonders schönen Platz im Wald gehen, gern mit alten knorrigen Bäumen, Felsen oder liegenden Baumstämmen – am liebsten moosbewachsen. Wasser bereichert die Möglichkeiten. Und dann mit all diesen Elementen in Berührung gehen, mit ihnen spielen, tanzen, kuscheln, ganz eintauchen, quasi verschmelzen, nicht mehr getrennt, sondern sich selber als Naturelement unter Naturelementen erleben. Unbekleidet wird die Erfahrung noch unmittelbarer und sinnlicher.
Schließlich will auch die Schönheit und Ausdruckskraft der entstehenden Skulpturen aus menschlichen Leibern, Bäumen, Felsen, u.a. wahrgenommen werden. Darin entfaltet sich ein gestalterischer, künstlerischer Aspekt.

Das Setting befindet sich im Experimentier- und Forschungsstadium. Als zeitlicher Rahmen bietet sich je nach Anfahrt eine Ein- oder Zweitagesveranstaltung an.

Menschen, die an so etwas Interesse haben, dürfen sie sich gern bei mir melden. Einen Termin finden wir dann zusammen.

 


 

Stand 20.05.2020